liohna-herzgefluester

Der Elefant des goldenen Zeitalters

Ein weiser Sultan stellte die Gelehrten seines Landes mit verbundenen Augen rund um einen Elefanten. Sie hatten noch nie so ein Tier gesehen und sollten nun von einem Teil auf das Ganze schließen. Der Sultan tat dies, um seinen Gelehrten zu verdeutlichen, dass es keine allgemeingültige, ausschließliche Wahrheit gibt. Um dieses Thema hatten sich die Weisen nämlich gestritten.

Auf die Frage, was es denn wohl für ein Tier sein könnte, kamen naturgemäß sehr unterschiedliche Antworten. Schließlich sind ein flaches, flatteriges, großes Ohr und ein fester, kurzer Pinselschwanz ziemlich Gegenteile. Geschweige denn, der Rüssel, die dicken Beine oder der Bauch.

Und so ist es auch mit dem Elefant des goldenen Zeitalters

Wissenschaftlich betrachtet reichen die Prognosen für unsere Welt nur noch eine kurze Zeit, bevor wir unsere Erde für uns unbewohnbar gemacht haben. Das ist eher ein Endzeitszenario.

Es gibt Channel, die behaupten, die Erde/ Gesellschaft würde noch an die tausend Jahre benötigen, um sich in ein goldenes Zeitalter zu wandeln.

Andere gehen zumindest von etlichen 10 Jahren aus. In diesen würde sich die Gesellschaft inklusive vielen technischen Fortschritten in eine neue Zeit bewegen.

Wieder andere warten seit geraumer Zeit darauf, dass sich unsere Sternengeschwister endlich zeigen. Darauf, dass sich die galaktische Föderation einmischt und die Isolation der Erde wieder aufhebt. So könnte sich dann alles zum besseren Wandeln.

Ich las Channelings, die von einem großen Terraforming berichten. Mutter Erde passt sich einer höheren Dimension an, indem sie sich reinigt, rüttelt, schüttelt und ihre Maße ausdehnt.

Hier gibt es dann mindestens zwei Varianten:
Die einen, die glauben, dass es mit uns Menschen gemeinsam geschieht. Dabei sind dann zwangsläufig auch „Verluste“ zu vermelden. Über die Höhe schwanken die Aussagen auch.

Aber es gibt auch die Information, die „Aufsteigenden“ (wir?) würden in dieser Zeit von der Erde genommen und nach der Umformung wieder zurückgebracht werden.

Gibt es ein Entweder oder?

Wieder andere Informationen besagen, dass sich alles innerhalb von sehr kurzer Zeit verändert. Nämlich in dem Moment, in dem eine bestimmte „kritische“ Masse eines Neuen, bewussten Denkens erreicht ist. Da wird sich die Wirklichkeit für alle verändern.

Es gibt auch Stimmen, die sprechen von einem individuellen Erwachen in eine andere Dimension. Da alles, was ist, gleichzeitig abläuft, gibt es unzählige Dimensionen, Zeitlinien, Parallelwelten, in denen wir in unserem göttlichen Sein ohnehin alles gleichzeitig vorhanden sind. Da wird dann“ nur“ das Bewusstsein, erweitert und nimmt dann andere Dinge wahr.
Nicht zu vergessen alle die LichtarbeiterInnen, die hier durch energetisches Tun Blockaden lösen, Strukturen verändern und Gitter reparieren. Auch sie sind Teil eines großen Ganzen.

Es gibt noch viele weitere Facetten, inklusive den verschiedensten „Verschwörungstheorien“, die ich jetzt nicht aufzähle. Und sicher ist mir noch vieles an Varianten gar nicht bekannt.

Eine gewisse Einigkeit gibt es bei den Channelings, nämlich das Jeder selbst entscheidet. Ob eine Weiterentwicklung in eine andere Dimension oder das Verbleiben in dem bekannten Alten (3D) entscheidet jede Seele selbst. Und auch über die immanente Steigerung der Energien, die so vieles in uns und dadurch auch im außen in Bewegung bringt, gibt es etliche Übereinstimmungen.

Es ist auch nicht die Frage, ob irgendwer gar nicht aufwacht, sondern nur eine Frage der „Zeit“. Und da Zeit ja im Grunde nicht existiert, bzw. sehr relativ ist, spielt dieser Faktor keine Rolle.

Die Wahrheit hat viele Facetten

Der Elefant des goldenen Zeitalter hat viele, viele verschiedene Seiten. Aber da niemand von uns schon einmal so ein Tier gesehen hat, können wir auch keine Rückschlüsse ziehen.
Unser Erwachen in eine Neue Welt (der Elefant) mag all dies gemeinsam beinhalten. Selbst dann wenn sich die Informationen anscheinend wiedersprechen.

Wenn wir weise sein wollen, dann spüren wir einfach hin, was sich davon für uns selbst stimmig anfühlt. Und dann lassen wir jedem anderen jeweils seine Wahrheit.

Letztlich mag es uns wie dem Mönch gehen, der sich mit seinem, mittlerweile verstorbenen Freund verabredet hat. Wer zuerst geht, soll dem anderen mitteilen, wie es so im Himmel sei. Er bekam tatsächlich seine Antwort, und die lautete: es ist total anders…..
beim  Elefant des goldenen Zeitalters 😉

« »

© 2017 liohna-herzgefluester. Datenschutzklärung. Impressum.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Schließen